Bookings +41(0)81 936 44 50

Rock-Lesung

„MAXIMUM ROCK“
Eine inszenierte Autorenlesung, welche Literatur und Live-Musik verbindet

Christoph Geisselhart & Zyggi The Raindog
Ac. Guitar, El. Guitar, Bass, Saxophone, Percussion, Vocals

 

Der Event: „From the Summer of Love to Woodstock“
Auf einzigartige Weise, lassen die Protagonisten die Frühzeit der Rockmusik wieder aufleben, als Legenden wie Bob Dylan, The Beatles, Jimi Hendrix, Rolling Stones, Eric Clapton, Pink Floyd, The Doors und natürlich The Who geboren wurden und eine weltweite Jugendkultur entstand.

Weltbekannte Songs und live gespielte Gitarrenklänge aus den 60er-Jahren verschmelzen mit sorgsam recherchierten Anekdoten zu einer einzigartigen spannenden und humorvollen Performance. Die Rock-Lesung ist ein inspirierendes Erlebnis, das 50-Jährige Rockmusik-Geschichte nachvollziehbar aufleben lässt.

Die wohl kreativste Ära der Rockmusik gipfelte in einem Mythos, der bis heute in gesellschaftliche und politische Ebenen fortwirkt: Woodstock. Und sie untermauerte Visionen von Frieden, Liebe, Freiheit und Gleichheit, die in unseren Vorstellungen unverändert lebendig sind.

Autor Christoph Geisselhart (schrieb die weltgrösste Publikation über die britische Rock-Band THE WHO und die Musik-Legenden des 20sten Jahrhunderts) und Profi-Gitarrist sowie Entertainer „Zyggi The Raindog“ präsentieren eine eindrückliche und unvergessliche Zeitreise, in das wohl revolutionärste Jahrzehnt, des 20sten Jahrhunderts. Hier gehts zu den Clips!

Dauer
Rund 90 Minuten inkl. Pause

Preis:
Auf Anfrage

Vergangene Auftritte:
Kulturhaus Rosengarten, Grüsch
Kulturbühne Lihn, Seminarhotel Lihn, Filzbach
Kleinkunstbühne Fjord im Nordportal, Baden
Musikclub Burn Out-Bar, Kirchberg
Deutsches Theater (DE)
Unternehmen VW (DE)

Geeignet für Kleinkunst- und Kulturbühnen, Musik-Clubs, Schul-Veranstaltungen, Firmenveranstaltungen, Büchereien etc.

Protagonisten

Musikalische Leitung: Zyggi The Raindog

Erschaffer und Autor der Rock-Lesung: Christoph Geisselhart

Biographie von Christoph Geisselhart

Einige Eindrücke: